Wolfsbarsch

Auf dem Fliegenfischer-Forum gibt es zur Zeit einen tollen Beitrag zum Wolfsbarsch fischen in den Niederlanden. Unbedingt lesen, wenn Ihr auch ab und an auf Wolfsbarsch angelt oder wie ich regelmäßig dort im Urlaub seit.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Herbst und Regenwetter

Am Samstag habe ich es mal wieder an die Wupper geschaft. Leider bin ich erst gegen 15:00 Uhr am Wasser gewesen, so das ich wohl die beste Zeit verpaßt habe. Aber die Vereinbarkeit von Freizeitaktivitäten und sonstigem Leben ist nun mal nicht immer gegeben. Am Wasser hatte ich dann zwei Ruten dabei. Eine 8er Rute mit einem Hechtstreamer und meine klassische 5er Forellen / Äschenrute. Der erwartete Hecht war leider nicht so aktiv wie von mir gewünscht. Aber trotzdem schön am Wasser gewesen zu sein. Vielleicht bin ich beim nächsten mal innerhalb des Zeitfensters an dem er aktiv unterwegs ist am Wasser.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Rügen-Tour

Letzten Sonntag bin ich für ein paar Tage nach Rügen zum Hecht fischen gestartet. Leider hat am Wochenende der Sturm Herwart gewütet. Die Anfahrt war dadurch schon etwas erschwert, da einige Straßen gesperrt waren. Am Montag war dann erst mal der Wasserstand sehr hoch und die Temperaturen niedrig. Denn Tag habe ich genutzt um mir ein paar Stellen anzuschauen und in Grubnow am Seglerheim vom Steg zu fischen. Dort habe ich auch eine Truppe aus Bayern getroffen, die schon seit Samstag auf Rügen unterwegs war.

Am Dienstag habe ich erst in Polchow und Neuhof probiert um dann zur Wittower Fähre zur fahren und in Vaschvitz zu fischen. Der Wellengang war leider sehr hoch. Dort habe ich auch zwei Kajak Angler aus Belgien getroffen. Einer ist bei dem Wellengang gekentert. Zum Glück ist nicht viel passiert. Er hat nur Teile seiner Ausrüstung verloren.

Am nächsten Tag habe ich dann in Lietzow am Gnewer Ufer beim Schloss Semper geangelt. An der Strecke an der Schleuße habe ich nicht gefischt, weil mir dort zu viel los war.
Landschaftlich wirklich sehr schön. Leider hat der Wind im Laufe des Tages sehr zugenommen.Der Weg zum Steilufer ist auch sehr schön. Danach bin ich dann nach Glowe ans Schöpfwerk gefahren und in beide Richtungen gefischt. An der Rinne war dann wie erwartet viel los.

Am nächsten Tag bin ich dann an die Banzelvitzer Berge gefahren und habe neben dem Kite Schulungsspot geparkt. Landschaftlich für mich die schönste Ecke. Auch das Wetter war am diesem Tag besser als vorher. Wegen des kalten Wassers waren die Fische nicht sehr aktiv. Auf der Strecke habe ich einen sehr netten Fliegenfischer aus dem Schwarzwald getroffen. Schön wenn man auf so begeisterte Angel-Kollegen trifft. Drei Spinnfischer waren auf der Strecke erfolgreich. Bei den wenig aktiven Fischen bestimmt die bessere Wahl. Leider habe Sie jeden Fische zwischen 50 cm und 110 cm mitgenommen. Muss meiner Meinung nach auch nicht sein. Was aber nicht verboten ist, ist nun mal erlaubt.

Fazit nach meiner ersten Tour auf Rügen. Ein tolles Revier. Beim nächsten mal würde ich aber nur mit einer Gruppe losziehen. Das hilft bestimmt sich gegenseitig zu bestärken. Mit etwas langfristiger Planung würde ich auch eher mit einem Guide unterwegs sein.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Vorbereitungen Rügen und Goldener Herbst

Montag / Dienstag habe ich mir frei genommen und dabei auf gute Bedingungen an der Wupper gehofft. Am Montag habe ich mit dem Dackel einen schönen Tag auf dem Unterbacher See verbracht und Streamer für Rügen getestet. Am Dienstag war ich in Leichlingen unterwegs. Leider war das Wasser zu stark angestaubt. Hoffentlich ändert sich das in den nächsten Wochen.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonabschluss?

Die letzten Wochen und Monate waren die Bedingungen an der Wupper und am Unterbacher See nicht optimal zum fischen. Am Unterbacher See hat das Wachstum der Wasserpflanzen stark zugenommen. Das Wasser ist auch nicht mehr so klar wie in der Vergangenheit. Ob das an der zunehmenden Anzahl an Wassersportlern liegt, kann ich nicht beurteilen. Was nur nervt, sind die Rückstände an abgemähten Wasserpflanzen. Die behindern beim Angeln doch sehr und auch der Elektromotor muss regelmäßig von den Rückständen gesäubert werden.

An der Wupper war auch am letzten Wochenende der Wasserstand mal wieder sehr hoch. Vielleicht ändert sich das am nächsten Wochenende. Ich hoffe noch auf eine gute Herbst-Fischerei. Außerdem bin ich mit den Vorbereitungen für Rügen beschäftigt. Ich gehe mit viel Hoffnung auf stramme Leinen in den Urlaub Ende Oktober.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreib mal wieder

Meinen Blog habe ich in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Das heißt aber nicht, das ich nicht mehr angeln gehe.

Zwischendurch war ich in den Niederlanden unterwegs. Mit meinen Meeräschen sah es dieses Jahr aber schlecht aus. Ich habe keine gesehen und damit auch keine gefangen.

Meine Bootstour mit Basshengelsport ist leider auch ins Wasser bzw. dem Wind zum Opfer gefallen. Das bleibt damit auf meiner ToDo Liste für die Zukunft.

Ansonsten habe ich mich an der Wupper auf Barben konzentriert. Am Unterbacher See habe ich zuletzt oft zur Spinnrute gegriffen. Das möchte ich in den nächsten Zeit wieder ändern.

Das tolle Buch Nymphenfischen habe ich mir auch angeschafft. Aber noch viel darin zu lesen.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Hinterlasse einen Kommentar

Kurze Hose

Am Sonntag habe ich meinen Vorsatz umgesetzt mal mit Shorts und Surfschuhen in der Wupper zu fischen. War angenehmer als gedacht. Als Schuhe würde ich beim nächsten mal doch die Watschuhe anziehen. Damit bin ich dann doch sicherer unterwegs. Die vom mir gesuchten Barben haben sich nicht überzeugen lassen. Trotz aller Versuche mit verschiedensten Varianten des Vorfachs und der Fliege.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hot

Gestern habe ich den Abend genutzt, um an der Wupper zu fischen. Beim Umziehen habe ich mich gefragt, ob das die Wathose die richtige Entscheidung war. Aber nach ein paar Minuten am Wasser sind die Temperaturen doch erträglich geworden.

Trotz vieler Insekten auf dem Wasser war kein Oberflächenaktivität von Fischen zu erkennen. Ich hatte eine Rute für das fischen mit der Nymphe und eine für die Trockenfliege mit am Wasser. Auf die Trockenfliegen konnte ich leider keinen Fisch zum Anbiss begeistern. Statt dessen konnte ich eine Barbe ausmachen. Ich habe Sie dann auf eine Tungsten-Nymphe ans Band bekommen. Den Fisch habe ich aber im Drill verloren. Vielleicht klappt es beim nächsten mal besser.

In den letzten Wochen wandle ich mich vom radikalen Fliegenfischer zum gemäßigten Allround-Angler. Am Unterbacher See habe ich vom Ufer und vom Boot Hechte und Barsche gefangen. Aber auch hier ist eine gute Kenntnis der Struktur des Gewässers der Schlüssel zum Erfolg. Da habe ich noch einen weiten Weg vor mir. Friedfische mit der Fliege anzufischen im mir am Unterbacher See bisher noch nicht gelungen. Aber ich halte die Karpfen und Rotfedern im Blick.

Das Fliegenfischen schonender für die Fische ist, wurde mir mal wieder deutlich. Ein Barsch hat sich den Abschluss-Drilling eines Hecht-Wobblers eingesaugt. Es war nicht einfach Ihn davon zu befreien.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonstart und weiteres

Nach einer Woche Südengland war ich mal wieder an der Wupper unterwegs.
Dabei habe ich genau den Tag mit dem Hochwasserstand getroffen.
Ich habe es trotzdem mit einem sinkenden Polyleader auf die Barben probiert.
Hat leider nicht funktioniert, hat aber trotzdem Spaß gemacht.

In Cornwall war ich am meisten mit Meerforellen-Blinkern gefischt.
Am Freitag sind die erwarteten Sandaale in Mengen aufgetreten.
Vorher waren nur einzelne dort. Einige haben sogar auf den Meerforellenblinker gebissen.
Hat schon komisch ausgesehen.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Hinterlasse einen Kommentar

Vorsaison

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. So könnte ich die letzen Wochen zusammen fassen.

Ab und an bin ich an der Wupper gewesen. Aber viel hat sich dort nicht getan. Außerdem habe ich den Endspurt der winterlichen Saison auf Hecht nicht besonders intensiv ausgelebt. Das Wetter und andere Prioritäten haben mich diesmal davon abgehalten intensiv auf Hecht zu fischen. Dafür habe ich mir viel für die folgende Saison vorgenommen. Die Liste der möglichen Ziel ist so groß, das ich auch ohne weite Reisen mehr auf der Liste habe als Zeit.

Weiterhin habe ich mir den neuen Shop von Fly Fishing Nation Pro Shop Köln angeschaut. Auf Forelle und Äsche gibt es eine gute Beschreibung des Shops. Dem brauche ich nichts hinzufügen.

Mit viel Spaß habe ich mir die Perch Pro 2017 von Kanalgratis angeschaut. Das Vision hat dort gezeigt hat, was mit der Fliege und Streamer möglich ist.

Veröffentlicht unter Fliegenfischen | Hinterlasse einen Kommentar