Ruhrpott

Ruhr in Dortmund am Morgen

Am vorigen Wochenende war ich in Dortmund, weil meine Schwiegermutter einen runden Geburtstag mit einer Scheunenparty gefeiert hat. Den frühen Morgen des folgenden Tages habe ich dann für einen Abstecher an die Ruhr genutzt. Viele Erwartungen habe ich in die Angeltour nicht gesteckt. Aber bei einem Preis von 2,50 € für die Tageskarte bei Angel Ussat konnte ich auch nicht viel erwarten.

Als ich am Wasser ankam schaute ich verwundert auf die auf Insekten steigenden Fische. Hatte ich mich doch geirrt? Wie es sich später heraus stellte handelte es sich um einen Schwarm Rotfedern, die hier in Massen vorkommen. Auf Trockenfliege habe ich hier aber keine gefangen. Auf Naturfarbene Nymphen haben Sie auch nicht reagiert. Auf eine grell Pinke Tungsten Nymphe konnte ich dann ein paar von den in Massen vorkommenden kleine Fischen fangen.

Zwei Anglern haben laut eigenen Aussagen am dem Morgen fünf Forellen auf gezupften Regenwurm mit Grundblei gefangen. Das wollte ich dann aber doch nicht bringen, und habe Mittags dann das fischen eingestellt. Weiterhin sollen in der darüber liegenden Vereinsstrecke Bachsaiblinge vertreten sein, die auch schon mit der Fliegenrute gefangen worden sein sollen.

Schreibe einen Kommentar