Friedrichsaue

Äsche

Am Wochenende war ich mit Alexander an der Strecke um die Friedrichsaue fischen. Hier bin ich während meiner ganzen Zeit an der Wupper bisher nur einmal zum Angeln gewesen. Da ich aber immer wieder versuche abseits meiner Standardstrecken zu fischen, war dies einen Versuch wert.

Alexander hatte im Gegensatz zu mir schneller Erfolg. Nach dem wir in der Friedrichsaue zu Abend gegessen haben, habe ich es dann noch mal versucht und auch meine Fische gefangen.

Zur Zeit lese ich das Buch „Erfolgreich Nymphenfischen auf Salmoniden“ von Günther Feuerstein. Dies führt dazu, das ich mal wieder einige Dinge am Wasser teste. Die Erklärungen von Günther Feuerstein finde ich sehr nachvollziehbar. Der Transfer in die Praxis benötigt aber noch etwas Zeit.

Zen

Wupper in Glüder im Mai

Schöne Wupper Forelle

An diesem Wochenende konnte ich mal wieder an der Wupper fischen. Am Samstag haben Alexander und ich in „Klein-Kanada“ mit der Trockenfliege gefischt. Alexander hat an dem Nachmittag eine Forelle gefangen. Ich bin leider als Schneider nach Haus gegangen. Am Sonntag habe ich dann in Glüder, bei durchwachsenen Wetter, gefischt. Mit der Trockenfliege hatte ich, trotz mehrfacher Versuche kein Glück. Nach dem ich auf eine kleine Nymphe und eine 12er Vorfachspitze gewechselt habe, konnte ich direkt einen Bachforelle und eine Äsche fangen.

Beruflich ist Kaizen ein Thema das mich zur Zeit stark beschäftigt (jap. Kai = Veränderung, Wandel; Zen = zum Besseren „Veränderung zum Besseren“). In dieser Umgebung bekommt man ein Gefühl was mit „Zen“ gemeint ist.