Ende Mai

Fiischen unter Bäumen

Alte Fliegenrute

Wupperfeeling

Gestern und heute war ich, mit der festen Überzeugung unterwegs, das ich mit der Trockenfliege an der Wupper fange. Dabei habe ich mit einer alten Rute gefischt. Das Teil ist sehr „fischig“ ausgelegt. Man merkt jede Reaktion des Fisches an der Rute.

Die Aktion ist mir die meiste Zeit des Jahres zu weich, so das ich zu meiner Standard 5er Rute greife. Außerdem steige ich doch sehr oft auf Nymphen um, wenn ich keine Fische steigen sehe. Für das reine Trockenfliegenfischen ist die Rute aber eine gute Alternative zu den moderneren, schnellen Ruten. An diesem Wochenende habe ich nur Forellen an der Rute gehakt. Die Äschen sind diesmal nicht dabei gewesen, weshalb auch immer.

Das ich zur Zeit meine ältere Ausrüstung nutze, liegt auch ein wenig an dem Buch das ich gerade lese. John Gierach hat hier ein paar toole Geschichten über das Fliegenfischen geschrieben. Ein absolut empfehlenswertes Buch. Dabei kann man auch gleichzeitig mal wieder den Vorsatz umsetzen, mehr englisch-sprachige Bücher zu lesen 😉 .

Trout Bum

Mai, zwischen den Feiertagen

Baum im Wasser

Wupper Äsche

Gestern habe ich, bei wechselnden Wetterbedingungen, an der Wupper gefischt. Neben den erwarteten Bachforellen in 30er Standardgröße, konnte ich auch einer Äsche in der vollen Strömung fangen.

Als Equipment habe ich gestern eine kurze Rute genutzt, die mir Dirk für meinen Sohn ausgeliehen hat. Bestückt mit einer alten 6er Shimano Schnur und einem frischen Vorfach war das schon alles, was man zum Fliegenfischen braucht. Gegenüber meiner 5er Rute in 9 Fuss mußte ich mich insbesondere bei Rollwürfen umstellen. Aber das war ganz OK und machbar.

Dutch Fly Fair

Im Mai findet mal wieder die Dutch Fly Fair statt. Dazu gibt es auch eine Facebook Gruppe, in der News zur Veranstaltung gepostet werden. Ich nehme mir auf jeden Fall vor dort hin zu fahren.

Dutch Fly Fair