Nicht ohne meine pinkfarbene Nymphe

Pinkfarbene Nymphe

Michael mit Äsche

Äsche aus Rüdenstein

Heute Morgen bin ich mal wieder im Morgengrauen in Rüdenstein mit dem fischen angefangen. Als erstes habe ich eine Bachforelle auf eine pinkfarbene Nymphe gefangen. Im Gegensatz zum letzten Wochenende haben die Fische dann aber doch noch andere Fliegen genommen.

Beim fischen mit der Nymphe habe ich heute ein Bleichschrot vorgeschaltet. Gerne fische ich mit dieser Kombi nicht. Mit Tungstennymphen habe ich bei dem derzeitigen Wasserstand aber zu viele Hänger. Außerdem konnte ich gegen Mittag einen Fisch mit der Trockenfliege fangen.

Marcus hat dann noch ein Foto von mir und einer Äsche ein Foto gemacht. Damit kann ich heute dann auch mal ein Bild mit mir und einem Fisch veröffentlichen. Diesen Fisch habe ich auf eine kleine 16er Hasenohrnymphe gefangen.

Damit war das mal wieder ein im ganzen gelungener Tag an der Wupper.

Sommerliches Angeln

Füße im Wasser abkühlen

Heute Morgen haben wir uns in Rüdenstein getroffen, um gemeinsam fischen zu gehen. Die Fische sind heute eher schwierig gewesen. Auf Trockenfliegen hatten wir keine Erfolg, obwohl die Bedingungen danach ausgesehen haben. Heute Vormittag habe ich nur auf pinkfarbene Nymphen Fische gefangen. Eine für mich nicht sehr typische Erfahrung an der Wupper.

Marcus hat einen Döbel auf eine Prince-Nymphe gefangen. Gegen Nachmittag sind dann noch zwei Fische auf dezente Nassfliegen eingestiegen.

Alles in allem ein netter Tag am Wasser. Schön das mein Sohn inzwischen auch Spass an der Wupper gefunden hat. Neben dem Angeln haben wir in Rüdenstein noch nach Krebsen im Wasser gesucht und uns die Füße im Wasser abgekühlt.

Regelungen für das Kinderangeln in NRW

Bei einigen von euch ist die Frage aufgekommen, ob Kinder in NRW Angeln dürfen. Anbei die Regelung des Fischereiverbandes NRW:

Kinderangeln neu geregelt! Altersgrenze von 10 Jahren entfällt in Zukunft
Durch Initiative des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe ist es Kindern unter 10 Jahren seit März 2010 erlaubt, in Begleitung von erwachsenen Fischereischeininhabern zu angeln.

Dabei gelten folgende Einschränkungen:

Alle Vorgänge des Angelns, die von Kindern unter 10 Jahren beherrscht werden können, sind den Kindern unter unmittelbarer Aufsicht und Einwirkung von erwachsenen Fischereischeininhabern im Sinne einer Unterstützung bei der Ausübung des Fischfangs grundsätzlich erlaubt. Dazu kann auch das Halten einer Handangel im Einwirkungsbereich des Fischereischeininhabers gehören.
Ausgenommen von den genannten Tätigkeiten sind die tierschutzrelevanten Vorgänge beim Angeln, insbesondere das Abhaken und Töten von Fischen.
Die begleitenden erwachsenen Fischereischeininhaber tragen die Verantwortung für die Einhaltung der Beschränkungen des Angelns mit Kindern.

Quelle:

Junior-Guiding

Junior Guiding

Flo mit Fliegenrute

Flo mit Papa

Flo im tieferen Wasser

Heute haben wir an der Wupper Flo´s neue Wathose getestet. Dabei hat Flo dann auch seine erste Äsche auf Fliege gefangen. Die Begeisterung ist gleich über gesprungen. Ich bin auf das nächste gemeinsame fischen gespannt.