September fischen

Gestern habe ich die Natur an der Wupper genossen. Nach den letzten Wochenendtouren an der Dhünn, war es mal wieder schön an der Wupper frei werfen zu können.

Am Anfang wollten die Fische weder auf Nymphen, Nassfliegen noch auf Trockenfliegen einsteigen. Dann schwebte ein einzelnes gelbes Insekt an mir vorbei. Ich habe danach auf eine gelbe Maifliege gewechselt. Genau damit habe ich dann den ersten Döbel im ruhigen Wasser unter den Bäumen gefangen. Später konnte ich noch zwei schöne Forellen unter den folgenden Büschen fangen. Die Fische hatten eine sehr gute Kondition und haben richtig Dampf gemacht.

Jetzt starten die Vorbereitungen für Oostvoorne. Mal schauen, ob ich am nächsten Wochenende dort erfolgreich bin.

Schreibe einen Kommentar