Hechtsaison

Hecht_Unterbacher_See

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hat nun auch für mich die Hecht-Saison am Unterbacher See begonnen. Am Anfang habe ich wohl deutlich zu hoch gefischt. Mit der Intermediate bin ich nur mit stark beschwerten Fliegen auf die Tiefe gekommen, auf der die Hechte stehen. Das sind am Unterbacher See schon ein paar Meter.

Nachdem ich dann auf eine Sink 7 umgerüstet habe, musste ich meine Fliegen anpassen. Erstens habe ich mir unbeschwerte Fliegen gebaut. Zweitens ist die Größe deutlich angewachsen. Um die Fliegen größer werden zu lassen, habe ich auf 6/0 Haken umgerüstet und diese mit einem Articulated Shank verlängert. Das macht die Fliege außerdem noch etwas beweglicher.

Ich habe das Shank Modell von ADH genutzt. In Zukunft werde ich auch mal das Baker Flyfishing Modell ausprobieren. Die Baker Shanks sind günstiger und auch noch in einer größeren Ausführung Lieferbar. Das kann vielleicht auch noch den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Insgesamt kann ich zur Zeit folgendes sagen: An einem großen See mit tiefen Wasser macht die Größe der Köder doch einen Unterschied aus. Bei tiefen Wasser muss der Köder zum Fisch. Ohne eine entsprechende Sinkschnur geht dort leider nichts. Bei mir ist es die Airflo Elbi´s Special Pike geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Fliegenfischen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar