Author Archives: michapusch

Jetzt kann es losgehen

Lizenzen sind gekauft und Kontakt zu den Local’s aufgebaut. Tolle Tips von Pete und dem Besitzer des Pet Shops bringen mich jetzt hoffentlich ganz nach vorne. Habe die erste Lizenz in diesem Jahr frisch aus dem Karton gekauft. Danke auch an den engagierten Herrn O’Neill dafür.

Let’s start

Gestern hatte ich endlich mal wieder Zeit an die Wupper zu fahren und die Rute zu schwingen. Da es in zwei Wochen nach Irland geht, habe ich mit der Zweihand gefischt. Etwas Training schadet auf keinen Fall. Meine Taktik, die Fische am Grund zu suchen, hat auch funktioniert. An meiner Greys Switch Rute habe ich ein sinkends Polyleader montiert und einen Streamer mit Tungsten-Kopf angebracht. In Leichlingen habe ich an den breiteren Stellen die richtige Umgebung für dieses Set-Up gefunden. Ich dachte zuerst, das ich eine aktive Barbe ausgemacht habe. Hier hatte ich dann auch einen Kontakt, aber den Fisch leider verloren. Zwei Minuten später hatte ich den Fisch wieder an der Leine. Beim Drill entpuppte sich die vermeintliche Barbe aber als Regenbogenforelle. Ein schöner Start in die Saison.

Rise Fly Fishing Festival Cologne

Diese Woche war ich am Donnerstag Abend beim Rise Fly Fishing Festival in Köln. Der Besuch hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt. Erstens habe ich das Team von Flyrus auch mal persönlich kennen gelernt. Weiterhin konnte ich Babs Kijewski persönlich Feedback zu Castaway Canada geben können. Die Serie auf Amazon Prime hat mir sehr gut gefallen. Auch spannend wie Matt Hayes und Babs zusammen in der tollen Landschaft von Canada aggieren. Außerdem habe ich noch einen netten, älteren Herren aus dem Siegerland kennen gelernt. Tolle Filme, die die Vorfreude auf die neue Saison vergrößern. Mal schauen, wie die Saison wird. Ende März werde ich hoffentlich in Irland gut in die Saison starten.

Herbst und Regenwetter

Am Samstag habe ich es mal wieder an die Wupper geschaft. Leider bin ich erst gegen 15:00 Uhr am Wasser gewesen, so das ich wohl die beste Zeit verpaßt habe. Aber die Vereinbarkeit von Freizeitaktivitäten und sonstigem Leben ist nun mal nicht immer gegeben. Am Wasser hatte ich dann zwei Ruten dabei. Eine 8er Rute mit einem Hechtstreamer und meine klassische 5er Forellen / Äschenrute. Der erwartete Hecht war leider nicht so aktiv wie von mir gewünscht. Aber trotzdem schön am Wasser gewesen zu sein. Vielleicht bin ich beim nächsten mal innerhalb des Zeitfensters an dem er aktiv unterwegs ist am Wasser.