Mit der Fliege an der Wupper

Heute bin ich mal wieder an der Wupper gewesen. Eigentlich hatte ich geplant an der Wipperau zu fischen. Aber dort war das Wasser schon durch eine Truppe von Kanuten belegt. Ich bin dann nach Rüden gefahren und habe zum ersten mal die Strecke unterhalb des Restaurants gefischt. Ich konnte dann auch eine ca. 40er Regenbogenforelle von meiner Prince Nymphe überzeugen. Ein tolles Erlebniss, nach einigen Wochen ohne Fangerfolg. Nach dem Mittagessen im Restaurant in Rüden habe ich die Strecke noch mal abgefischt. Leider habe ich nichts mehr gefangen. Ich habe aber Eisvögel gesehen. Weiterhin hat eine kleine Schlange oder Natter das Wasser durchqert und einige Döbel konnte ich beobachten. Es hat sehr viel Spass gemacht die Natur zu erleben. Manchmal habe ich mich zwischen den Kanuten wie auf der Autobahn gefühlt. Die Wupper ist immer wieder ein tolles Naturerlebnis.

Mit dem Belly Boat fischen am Oolerplas

Am Samstag sind wir zu fünft an die Maas Seen gefahren um mit dem Belly Boat zu fischen. Leider ist das Streamerfischen nicht die beste Möglichkeit um dort Zander zu fangen. Beim nächsten mal werde ich mich stärker auf die Bereiche am Ufer konzentrierern, statt darauf zu hoffen das ein Fisch in 30m tiefen Wasser in den oberen Regionen unterwegs ist. Guido hat mit Gummifischchen einen netten Zander gefangen. Ich habe Nachmittags nach einigen Stunden fischen mit der Fliege auch auf das Vertikalangeln umgestellt. Das hat aber leider nichts gebracht. Außerdem habe ich erkannt das dies nicht meine Angelart ist. Ansonsten war es aber ein schöner Tag mit Alexander, Guido, Andreas und Wayne. Das Paddeln mit den Flossen und das Fliegenwerfen aus dem Belly Boat war ein echtes Fitness Programm. Dies ist mir noch in den nächsten Tag gut in Erinnerung gebliegen ist. Dabei hatte ich gedacht das ich gut trainiert bin. Der Muskelkater läßt Grüssen.

Rüden

Heute Morgen bin ich, nach dem ich spät aufgewacht bin, mit meiner 4er Rute an die Wupper gefahren. Heute ist ein Traumwetter. Auf Trockenfliege habe ich leider nichts gefangen. Eine kleine Bachforelle ist aber auf eine kleine Goldkopfnymphe eingestiegen. Später habe ich gemütlich im Rüdenstein gegessen und danach noch ca. 1 h gefischt. Mal wieder ein schöner Tag an der Wupper.

Mit der Trockenfliege an der Wupper

Am Freitag Morgen bin ich mit Alexander an die Wupper bei Wupperhof gefahren. Nach ca. 10. Minuten trübte sich das Wasser und ziemlich viel Schmutzwasser wurde herunter gespült. Das fischen war an dieser Stelle nicht mehr möglich. Wir sind dann oberhalb der Schonstrecke eingestiegen und haben es mit Nymphen und Trockenfliegen probiert. Dort hat sich nichts bewegt. Gegen 11:00 Uhr fingen die Forelle dann an regelmäßig zu steigen. Ich habe leider keine Anschlag sauber umgesetzt. Alexander hat eine kleine Forelle gefangen. Um 11:30 mußten wir dann leider wir los, da ich einen Termin hatte. Ich freue mich schon auf das nächste Wochenende und die erste Forelle in diesem Jahr auf Trockenfliege.

Schneidertag an der Wupper

wupper-4small.jpg

Heute Morgen um 07:00 Uhr bin ich mit Alexander an die Wupper gefahren. Das Wetter hat sich in den letzten Tagen super entwickelt. Wir hatten heute einen traumhaften Wasserstand und ein super Wetter. Die erste Schlupf von Insekten deutete darauf hin, das es heute mit der Trockenfliegen klappen könnte. Nach dem wir in Wupperhof geparkt haben, machten wir uns auf den Weg zu einem Platz oberhalb der Schonstrecke. Leider tat sich an den Gumpen nichts. Oberhalb sind wir dann an einen Stelle gekommen, in der die Fische Insekten von der Oberfläche genommen haben. Nur leider nicht unsere. Nach dem die komplette Trockenfliegenbox einmal durchprobiert war, sind wir gegen Mittag wieder nach Düsseldorf gefahren. Es war trotzdem ein schöner Tag an dem wir viele Fische gesehen haben, aber keinen gefangen. Aber das klappt auch noch 😉 in diesem Jahr auf Trockenfliege.

Heute Morgen an der Wupper

wupper2_small.jpg

wupper1small.jpg

Heute Morgen habe ich den Vormittag genutzt um an die Wupper bei Glüder zu fahren. Das Wasser war am Anfang noch recht klar. Ich konnte auch eine Forelle in Portionsgröße überlisten. Sie darf aber erst einmal noch ein paar Jahre wachsen. Vielleicht trifft man sich später mal wieder 😉 . Dies blieb dann leider der letzte Fisch des Tages an einem schönen Vormittag an der Wupper.

06.04.2008 – Am Samstag Morgen an der Wupper

forellewupper.jpg

Am Samstag Morgen hat mich der Wecker um 05:30 Uhr geweckt. Mit viel Vorfreude bin ich an die Wupper gefahren um in Solingen Rüden zu fischen. Um 06:30 konnte ich dann mit dem Fischen anfangen. Der Wasserstand war etwas hoch. Aber das Wasser war trotzdem noch klar. Gegen 08:00 fing es dann an zu regnen. Bis dahin hatte ich schon einige Bäume mit meinen Nymphen dekoriert. Gegen 09:00 habe ich dann auf Streamer gewechselt. Auf einen schwarzen Wolly Bogger hat sich nichts getan. Aber als ich dann einen Micky Finn anbebunden hatte, wurde dieser beim ersten Wurf von einer Backforelle genommen. Die Forelle hat gut gekämpft und war ca. 32 cm groß. An Ihrem Bauch haben noch Egel geklebt. Wahrscheinlich noch Erinnerungen an den Winter. Die Forelle durfte dann auch wieder schwimmen. Gegen 10:00 Uhr hat der Regen dann deutlich zugenommen und das Wasser wurde trübe. Damit habe ich dann das Ende des Angeltages eingeläutet und ein schöner Tag an der Wupper war zu Ende.