Bachforelle

Herbstliche Wupper

oktoberforelle_web

Den „Tag der deutschen Einheit“ habe ich genutzt, um mal wieder an der Wupper zu fischen. Nach dem dieses Jahr aus meiner Sicht „Anglerisch“ eher als schwierig einzuordnen ist, war dieser Tag erstaunlich gut. Morgens bin ich kritisch in den Tag gestartet. Aber Mittags am Wasser sah es dann doch anders aus. Nach kurzer Zeit hatte ich die erste Forelle mit einer Jig-Wupernymphe gefangen. Dabei habe ich auf die gedeckteren Farben deutlich mehr gefangen als auf die bunten Köder. Mit einer Pink-farbenen Kopf habe ich noch einen Fisch gefangen. Die gelben Kopfperlen wurden von den Fischen nicht angefasst. Insgesamt waren das mal wieder schöne Stunden an der Wupper. Toll, wenn es immer so währe.

Wupperhof

11910389_1489822937999559_319240400_n

Heute habe ich die Strecken Wupperhof mal wieder genossen. An Marcus Lieblingsstrecke habe ich drei Bachforellen und eine Äsche gefangen. Die eine Bachforelle hat mehrere Saltos vorgeführt. Ich dachte erst es währe ein Regenbogenforelle. Aber das war nicht der Fall. Die Äsche hat auf eine gelbe Trockenfliege gebissen. Die Bachforellen jeweils auf eine leicht beschwerte Hasenohrnymphe. Schwere Nymphen waren heute nicht erfolgreich.

Endspurt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute hatte ich einen sehr schönen Tag an der Dhünn. Die Forellen und Äschen haben mitgespielt. An einer Stelle, an der ich es bisher noch nie versucht habe, konnte ich eine tolle Bachforelle überzeugen. Auch auf Trockenfliege habe ich Äschen gefangen. Außerdem waren meine Top-Stellen mal wieder gut zu befischen.