Spätsommer

Der niedrige Wasserstand war der bestimmende Einfluss der letzten Wochen. Aus diesem Grund habe ich viel mit der Trockenfliegen gefischt. An der Dhünn und an der Wupper hat das ganz gut funktioniert. Letzten Sonntag bin ich dann mal wieder mit der Nymphe losgezogen und habe bewusst tiefere Stellen befischt. Nach dem an meinen zuerst angefahrenen Stellen zuviel Besucher unterwegs waren, bin ich nach Leichlingen gefahren. Da hat es dann auch sehr gut mit der aktuell von mir bevorzugten Nymphing Technik funktioniert. Dort habe ich dann meine bisher größte Forelle in diesem Jahr gefangen. Leider war ich so mit dem landen beschäftigt, das ich dem Fisch dann nicht noch ein Foto zumuten wollte. Aber daneben habe ich auch Äschen und einen Döbel gefangen. Jetzt freue ich mich auf einen Kurztrip an die Wiesent.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.